KUS, die grüne Schule

«Reine Luft, saubere Böden und ungiftige Lebensmittel gehören zu den Menschenrechten.»

Felipe de Borbón (Felipe Juan Pablo y Alfonso de Todos los Santos de Borbón y Grecia) (*1968), spanischer Thronfolger – Quelle: Wirtschaftswoche

Die Ucom setzt sich aus 2 – 3 Lehrpersonen und 8 – 10 Schülerinnen und Schüler aus den 3. – 6. Klassen zusammen. In zweimonatlichen Sitzungen werden neue Ideen aufgenommen, Anlässe und Projekte geplant und durchgeführt. Die Ucom engagiert sich in den Bereichen Umweltbildung, Energie, Entsorgung & Recycling und Ökologie.

  • Für die 4. – 6. Klassen wird  einmal im Jahr  ein Umwelttag durchgeführt. Der Umwelttag beinhaltet je nach Klassenstufe verschiedene umweltrelevante Themen.
  • Mit der Werbung und der internen Organisation für das schweizweite Projekt  «bike2school» werden jedes Jahr möglichst viele Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerpersonen der KUS fürs Velofahren motiviert. Dabei winkt nicht nur ein Preis von «bike2school», sondern auch ein schulinterner Preis für den aktivsten KUS-Velofahrer.
  • Die Angehörigen der Schule werden über Energiesparmöglichkeiten informiert. 
  • Es werden Projekte zur Reduktion des Energieverbrauchs durchgeführt.
  • Jede Klasse wählt einen Umweltbeauftragten, welcher sich – informiert durch die Ucom – im Schulzimmer für energiesparende Massnahmen einsetzt.
  • Die Schule verfügt über ein Abfallkonzept. Das Konzept basiert insbesondere auf dem Ansatz der Trennung und dem Recycling von Stoffen. Die zugehörigen Abfall-Trenn-Container sind auf Anregung und mit Unterstützung der Ucom entstanden.
  • Die Schule unterstützt mit Arbeitseinsätzen verschiedene regionale Naturschutzgebiete. 
  • Auf dem Schulareal werden Massnahmen zur Förderung von Lebensräumen für Flora und Fauna überprüft und wenn möglich umgesetzt.

Umwelttag

Der Umwelttag gibt den Schülerinnen und Schülern der vierten bis sechsten Klassen Gelegenheit, sich einen Tag aktiv mit Umweltschutz zu befassen, diesen hautnah zu erleben und etwas zu bewirken.

Das Programm von 2015 soll hier beispielhaft aufgeführt werden:

Die 4. Klassen mit dem Thema Ökologie leisten einen Arbeitseinsatz in einem der umliegenden Naturschutzgebieten: Heckenpflege, Schilf schneiden, Sträucher entfernen … Mit körperlichem Einsatz leisten sie einen sinnvollen Beitrag mit sichtbaren Resultaten.

Die 5. Klassen setzen sich mit den Themen Entsorgung & Recycling auseinander. Sie besuchen eine Kehrichtverbrennungsanlage oder eine Abwasserreinigungsanlage und führen einen Workshop zum Thema Abfall durch.

Die 6. Klassen fokussieren sich auf das Thema Energie und besuchen hierzu ein Kernkraftwerk. Als Anregung folgt eine Podiumsdiskussion mit regionalen Politikern zum Thema «nachhaltige Energie».