Fokus MINT

Wer kann sich heute noch ein Leben ohne das Internet vorstellen, ohne all die Informationen aus Wikipedia und Youtube? Eine neue Adresse finden? Dank GPS, digitalisierter Karten und Navigationssystemen kein Problem mehr! Lästige Samen in Wassermelonen und Weintrauben gehören der Vergangenheit an. Viele Leben werden durch Defibrillatoren oder dem Antiblockiersystem in Autos gerettet. Die DNA-Sequenzierung hat die biologischen Wissenschaften revolutioniert.

Die Liste liesse sich endlos fortsetzen! Wissenschaft und Technik, in Verbindung mit guten Ideen, Spielerei und Visionen, haben sie ermöglicht. Das Programm FOKUS MINT gibt einen Einblick in die aktuellsten Forschungsergebnisse in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik und schafft die Grundlage für die Entwicklung und Umsetzung eigener Ideen.

FOKUS MINT besteht aus zwei Teilprogrammen: FOKUS MINT basic und FOKUS MINT plus.

Das basic-Programm bietet MINTdays sowie MINT-Kulturveranstaltungen und ist obligatorisch für alle Schülerinnen und Schüler. Die Events sollen begeistern, Interesse wecken und positive Emotionen für MINT schaffen. Mit dem fakultativen plus-Programm wird ein vielfältiges Angebot zur Förderung und Unterstützung der interessierten Schülerinnen und Schüler in den oberen Klassen geschaffen.

MINTdays

1. Klasse: 3 Tage

3. Klasse: 2 Tage

Bei den MINTdays kommen die Lernenden in Kontakt mit aktuellen Entwicklungen aus der Technik. Es finden Vorträge durch externe Expertinnen und Experten statt, und Exkursionen in führende Technologie-Firmen und Workshops vervollständigen das Angebot.

MINT-Events: Veranstaltungen, Vorführungen, Podiumsdiskussionen

4. und 5. Klasse: je ein zweistündiger Event

Wir laden Expertinnen und Experten an unsere Schule ein, die Referate zu aktuellen Themen und Forschungsresultaten halten, neue technischen Entwicklungen (z.B. Mikroroboter, Prothesen, Elektro- Rennwagen etc.) vorführen oder Podiumsdiskussionen führen.

MINT-Kalender

Im MINT-Kalender können sich Schülerinnen und Schüler über interessante

Veranstaltungen im MINT-Bereich an der ETH, Universität und weiteren

Orten auf dem Laufenden halten. Zusätzlich können sie selber neue Veranstaltungen melden und auf interessante Youtube- oder TeD-Vorträge hinweisen. Besuchen die Schülerinnen und Schüler zwei Veranstaltungen pro Semester ab der 4. Klasse, wird das für das MINT-Zertifikat (siehe unten) angerechnet.

MINT-Freifächer

Es wird jedes Semester mindestens ein Freifach mit MINT-Bezug angeboten.

Hochschul-/Betriebs-Praktika

Die Schülerinnen und Schüler können einmalig ein maximal dreiwöchiges Praktikum im MINT-Bereich an einer Hochschule oder in einem Betrieb durchführen. Eine Woche des Praktikums darf während der regulären Unterrichtszeit stattfinden. Die Schülerinnen und Schüler organisieren das Praktikum selber. MINT-Fachlehrpersonen bieten Unterstützung an.