Medienwerkstatt

Kurze Einführung Die Medienwerkstatt (MW) ist eine zentralisierte Einrichtung und Ausbildungsstätte. Sie bietet analoge und digitale Infrastruktur, gestalterische und technische Grundkurse und Weiterbildungen in den Bereichen Fotografie, Video, Audio, Grafik und BYOD. Sie richtet sich schwerpunktmässig an Lehrpersonen (LP) der KUS im Tages- und Projektunterricht mit der Fachrichtung «Bildnerisches Gestalten» sowie an die Schülerinnen und Schüler (SuS) im Klassen-, Projekt- und Freifachunterricht. Desweiteren bietet sie mediendidaktische Hilfestellung für den Klassenunterricht aller Fachschaften und entsprechende Ausbildungen der Lehrerinnen und Lehrer. Unter Berücksichtigung besonderer Vorlagen kann sie von den LP/SuS im Rahmen von Projekten auch individuell ausserhalb der Schulzeiten genutzt werden. Die MW unterstützt organisatorisch, beratend, gestalterisch, motivierend und technisch alle Nutzerinnen und Nutzer in audiovisuellen Projekten. 

Personelle Gliederung
Lorenz Ehrismann Leitung Medienwerkstatt
(Projektinitiator, Aufbau, Einführungen, Kurse, Beratungen)
Alexandre Cottier Beauftragter Medienwerkstatt
(Schnittstelle: Bildnerisches Gestalten, Didaktik: Ansprechpartner SuS, Kurse und Unterricht) 
Cristina Garcia-Badenes Assistenz Medienwerkstatt, Lernende Mediamatik
i. d. R. Montag – Mittwoch erreichbar

Öffnungszeiten
Temporär ab 17.8.2020
Montag 12–16.30 Uhr

Die Fachschaft Bildnerisches Gestalten Übergeordnete Ziele der Medienwerkstatt der Kantonsschule Uster sind einerseits Training und Umgang mit den Medien der heutigen Zeit, andererseits die Förderung des Verständnisses für dieselben. Um jungen Menschen im Gegensatz zur zweidimensionalen und abstrakten digitalen Wahrnehmungswelt auch die Qualitäten einer handwerklich haptischen Erfahrung mitzugeben, fördert die Medienwerkstatt bewusst Angebote wie analoge Fotografie, Entwicklungsprozesse im Fotolabor und Präsentationen in Papierform. In den letzten Jahren hat der Anspruch hinsichtlich des Einsatzes neuer Medien im Schulunterricht stark zugenommen. An den Hochschulen für Kunst, in Studienbereichen wie Film, Fotografie, Game Design, Industrial Design, Scientific Visualization, Visuelle Kommunikation, Architektur, etc. wird mehrheitlich mit digitalen Medien gearbeitet. Deshalb ist es für die Fachschaft Bildnerisches Gestalten ein Anliegen, nebst dem traditionellen Unterricht, neue Techniken zu vermitteln. Die Medienwerkstatt ermöglicht dies auf einem aktuellen und inhaltlich hochwertigen Niveau. Sie bietet Unterstützung in Form von technischem und administrativem Support und ermöglicht einfachen Zugang zu professionellen Materialien. Die Medienwerkstatt hilft dabei dem erweiterten Anspruch an das Fach gerecht zu werden, ohne dass die Kernaufgabe des Unterrichts, die Vermittlung der gestalterischen Grundlagen in den traditionellen Medien, darunter leidet. Nebst dem exemplarischen Einsatz im Regelunterricht ist die Medienwerkstatt sehr geeignet für den individualisierten Unterricht und den Projektunterricht. Interessierte Schülerinnen und Schüler können auch ausserhalb der Schule mit professionellen Medien arbeiten und erhalten bei Problemen Unterstützung. Die Werkstatt ermöglicht es den BG-­Lehrkräften sich vor Ort weiterzubilden. Die Medienwerkstatt bietet für das Fach Bildnerisches Gestalten Inhalt, Technik, Assistenz und sie gewährleistet ganz im Zeichen des HSGYM besseren Anschluss an eine weiterführende Schule.