Känguruh der Mathematik 2017

Känguru der Mathematik ein mathematischer Multiple-Choice-Wettbewerb für rund 6 Millionen Teilnehmende in vielen europäischen und aussereuropäischen Ländern, der jeweils im März überall gleichzeitig stattfindet. Er soll die Freude an der Beschäftigung mit der Mathematik wecken und festigen und wird von der Deutschschweizerischen Mathematikkommission DMK organisiert.

In jeder der Klassenstufengruppen gibt es drei Schwierigkeitsstufen, deren Aufgaben mit je 3, 4 bzw. 5 Punkten bewertet werden. Die Aufgaben sind so aufgebaut, dass für einen Teil der Lösungen bereits Grundkenntnisse aus dem Schulunterricht ausreichend sind, bei einem weiteren Teil ein tieferes Verständnis des in der Schule Gelernten und der kreative Umgang damit benötigt werden; hinzu kommen eine Reihe von Aufgaben, die mit etwas Pfiffigkeit oder gesundem Menschenverstand allein zu bewältigen sind und die sich sehr gut eignen, mathematische Arbeitsweisen – unterhaltsam – zu trainieren. Eine weitere Attraktion des Wettbewerbs besteht darin, dass man bei wiederholter Teilnahme seinen eigenen Fortschritt messen kann.

49 Schülerinnen und Schüler der Kantonsschule Uster haben dieses Jahr am Wettbewerb teilgenommen. 


Die Preisträger sind:

Klassenstufen 7. / 8.:
Emily Dikhoff, U1d / 128.75 Punkte / 8. Rang Schweiz
Sofie Hofmann, U2c / 120.00 Punkte / 27. Rang Schweiz

Klassenstufen 9. / 10.:
Tobias Ulrich, G4a / 123.5 Punkte / 12. Rang Schweiz

Klassenstufen 11. / 12.:
Alexander Morgenroth, G6a / 105.75 Punkte / 25. Rang Schweiz

Längster Kängurusprung der Schule:
Alexander Morgenroth, G6a / 20 richtige Aufgaben in Folge


Herzlichen Glückwunsch an die Preisträger!