BYOD: Geräte­empfeh­lungen für den Unter­richt an der Kantons­schule Uster

Bring Your Own Device (BYOD) ist die Bezeichnung dafür, private mobile Endgeräte wie Laptops, Tablets oder Smartphones in die Netzwerke von Unternehmen oder Schulen, Universitäten, Bibliotheken und anderen (Bildungs-)Institutionen zu integrieren.

iMedia@kus

Allgemeine Geräteempfehlung für Schülerinnen und Schüler

  • Windows, Android oder Apple Laptop oder Tabletcomputer (vollwertige PC mit Touchfunktion). Die Interaktivität über den Bildschirm wird für den Unterricht sehr empfohlen.
  • Keine speziellen Auflagen für Speicher etc.; es sollen wertige Markengeräte sein.
  • Die Schule gibt frühzeitig die zu installierende Software bekannt.
  • Office-Software kann durch die Schule bezogen werden.
  • Allfällige fachspezifische Software wird durch die Fachlehrperson vorgegeben.
  • Kenntnisse in der Anwendung der Geräte werden vorausgesetzt.
  • Die Geräte sind in der Verantwortung des Eigentümers; die Schule übernimmt keine Haftung.

Spezielle Anschaffungsempfehlungen für Schülerinnen und Schüler

1. Touch-Versionen:

  • Microsoft Surface Book i5, 8GB RAM, 128GB, Flash, ca. CHF 1420.–
  • Microsoft Surface Pro 4 Tablet, 4GB RAM, 128GB Flash, ca. CHF 1000.–
  • Lenovo ThinkPad Yoga 370, 8GB, RAM, 256GB Flash, ca. CHF 1280.–

2. Nicht-Touch-Versionen:

  • MacBook Pro 13", 2.3GHz i5,  8GB RAM, 128GB Flash ca. CHF 1360.–
  • Mac Book Air 13", 1.8GHz i5, 8GB RAM, 128GB Flash ca. CHF 990.–

3. Tablet-Computer (PC); interaktiv: 

Microsoft Surface

Anfang Semester 3.2. findet für alle Klassen eine allgemeine Einführung statt.