Inhouse-Beratung

Lass dich beraten! Wende dich an eine Vertrauensperson! Das kann dein Klassenlehrer oder deine Klassenlehrerin, der Jahrgangsbetreuer oder Jahrgangsbetreuerin der Schulleitung oder eine schulinterne oder externe Beratungsperson sein.

«Ich find' unsere Kanti toll, auch deswegen, weil sie versucht, Schülerinnen und Schüler als Menschen und nicht nur als Lernroboter wahrzunehmen. Daher: Wenn du eine Krise irgend einer Art hast, oder dich etwas beschäftigt, du etwas vertraulich besprechen oder loswerden möchtest, kannst du dich gerne an mich wenden und wir überlegen in Ruhe zusammen».

Herr Janssen geht mit dem, was du mit ihm besprichst, vertraulich um, er gibt ohne dein Einverständnis nichts von eurem Gespräch preis.

Für eine Terminvereinbarung schreibst du ganz unkompliziert eine E-Mail an: 

Fühlst du dich seit längerer Zeit nicht wohl? Brauchst du medizinische Hilfe? Glaubst du, mit dir könnte medizinisch etwas aus dem Lot sein und brauchst ärztlichen Rat? Hast du Fragen zu deinem Körper und deiner Gesundheit? Wende dich an deinen Hausarzt oder an unsere Schulärtze, Herr Dr. med. Jörgen Peters und Frau Dr. med. Astrid Meckel.

Die Praxis der beiden Schulärzte, die Lorenpraxis, liegt an der Loren-Allee 22 in Uster. Unter der Telefonnummer 044 940 23 23 kannst du einen Termin vereinbaren. Du kannst dem Schularzt bzw. der Schulärztin auch eine Frage per E-Mail stellen.

Selbstverständlich sind die Schulärzte an ihre Schweigepflicht gebunden.

Im Normalfall kommt deine Krankenkasse für ärztliche Leistungen auf, in Spezialfällen übernimmt die Schule die anfallenden Kosten.

«Hast du Schwierigkeiten, dein Lernen zu strukturieren und zu organisieren? Hast du das Gefühl, dass du an den Prüfungen nicht das zeigen kannst, was du gelernt hast? Hast du Prüfungsangst? Bist du ratlos, wie du effizient und «richtig» lernen sollst, gute Noten machen und dein Selbstvertrauen steigern kannst? Ich bin als Lerncoach-Profi für dich da!»

Der Beratungsraum von Andrea Schwarz (Schulpraxisberaterin/Supervisorin/Coach ISSVS) befindet sich an der Florastrasse 42 in Uster. Für eine erste Kontaktaufnahme und eine allfällige Terminvereinbarung schreibst du ihr eine E-Mail oder kontaktierst sie unter der Telefonnummer 044 941 53 71.
Die Kosten für Lerncoachings übernehmen normalerweise die Eltern, es kann jedoch ein begründeter Antrag für eine Kosten-Teilübernahme bei der Schulleitung eingereicht werden.

«Ist die Matura in Sicht und du fragst dich, wie du das passende Studium finden sollst? Oder hast du zwar mehrere Favoriten, kannst dich aber nicht für eine Richtung entscheiden? Hast du überhaupt keinen Überblick über all die Möglichkeiten, die dir nach der Matura offen stehen? Vielleicht ist die Matura noch in Ferne und du fragst dich, ob das Gymnasium der richtige Ort für dich ist? Du möchtest herausfinden, was dir helfen könnte, deine Leistungen zu verbessern und dich für die Schule zu motivieren? Oder suchst du nach Alternativen zum Gymi?»

Sowohl die Studien- und Berufswahl, als auch der Wechsel vom Gymi zu einer Alternative sind Übergänge, die oft einige Zeit in Anspruch nehmen. Viele sind froh, wenn sie sich bei so wichtigen Entscheiden mit einer Fachperson austauschen können. Das für die Beratung von Mittelschülerinnen und Mittelschüler zuständige biz Oerlikon bietet direkt an der KS Uster Beratungen an. Felix Hilfiker, Berufs-, Studien- und Laufbahnberater, ist an den untenstehenden Daten im B12 anwesend. In den offenen Sprechstunden kannst du zwischen 15.50 – 16.20 Uhr unangemeldet vorbeigehen, ihm dein Anliegen und deine Fragen kurz schildern und einen Beratungstermin vereinbaren:

Montag, 22. Oktober 2018, 15.50 – 16.20 Uhr, B12
Montag, 5. November 2018, 15.50 – 16.20 Uhr, B12
Mittwoch, 21. November 2018, 15.50 – 16.20 Uhr, B12
Dienstag, 4. Dezember 2018, 15.50 – 16.20 Uhr, B12
Dienstag, 18. Dezember 2018, 15.50 – 16.20 Uhr, B12
Weihnachtsferien

Die Anmeldung für eine Beratung ist nicht nur in den Sprechstunden, sondern auch per Internet oder E-Mail möglich.

Als Ergänzung zur Beratung lohnt sich ein Besuch des für Mittelschülerinnen und Mittelschüler spezialisierten biz Oerlikon: Es stehen dort Informationsmaterialien über akademische und nichtakademische Ausbildungen und Berufe zur Verfügung – und fachkundige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können deine Fragen beantworten.

biz Oerlikon (Infothek)
Berufs- und Studienberatung
Dörflistrasse 120
Postfach
8090 Zürich
Telefon 043 259 97 10

Öffnungszeiten:
Montag–Freitag, 12.00–17.00 Uhr
Mittwoch, 12-00–19.00 Uhr

Alle Menschen sind verschieden. Wir alle haben unterschiedliche Interessen, Begabungen und Schwächen. Einige Menschen sind aufgrund von Teilleistungsschwächen wie Legasthenie oder ADHS von Einschränkungen betroffen, die sie vom Erreichen einiger  Lernziele abhalten, obwohl sie grundsätzlich die Voraussetzungen für eine  Ausbildung an einer Kantonsschule mitbringen. Wenn solche Beeinträchtigungen vorliegen, muss geprüft werden, ob durch einen angemessenen Ausgleich die Bildungsziele am Gymnasium erreicht werden können.

Bei Lernenden mit Aufmerksamkeits-Defizit-Störung können  individuelle Pausen bei Prüfungen zu verbesserter Konzentration und damit zum Erreichen von Lernzielen führen. Während Legastheniker von Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben betroffen sind, zeigen sie in anderen Bereichen zum Teil überdurchschnittliche Intelligenz – komplexe Sachverhalte stellen beispielsweise kein Hindernis dar. Eine mögliche Nachteilsausgleichs(NTA)-Massnahme ist, in Prüfungen mehr Zeit zur Verfügung zu stellen, Aufgaben vorzulesen und Schreibfehlern weniger Gewicht zukommen zu lassen – in Nicht-Sprachfächern entfällt die Sprachbewertung ganz.

Die an der Kantonsschule Uster angestrebten NTA-Massnahmen sind dazu gedacht den Betroffenen die Möglichkeit zu geben, trotz ihres Nachteils oder ihrer Schwäche die Lernziele der Schule zu erreichen. NTA-Massnahmen sind in der Regel keine Lernzielanpassungen. Dies bedeutet, dass die vom Kanton und der Schule festgelegten Lernziele von allen Schülerinnen und Schülern weiterhin erreicht werden müssen.

Bis zum Herbstsemester 2015/2016 war es Aufgabe der Klassenlehrperson, individuelle NTA-Massnahmen in Absprache mit den Eltern aufzustellen. Seither gibt es an der Kantonsschule Uster eine Delegierte für diesen Aufgabenbereich. In Zusammenarbeit mit den Betroffenen und ihren Eltern werden Vereinbarungen mit klar festgelegten NTA-Massnahmen erstellt. Dabei unterliegen die Vereinbarungen den Richtlinien für kantonale Mittelschulen zur Gewährung von NTA-Massnahmen, die als Download zu beziehen sind. Ziel dieser Richtlinien ist die einheitliche Gewährung von NTA-Massnahmen im Kanton Zürich. In diesen Richtlinien ist festgehalten, dass Anwärter für einen Nachteilsausgleich eine Abklärung an einer anerkannten Stelle (z.B. Kinderspital Zürich), sowie eine begleitende Therapie auf sich nehmen müssen.

Auch bei der Aufnahmeprüfung ins Lang- oder Kurzgymnasium können Nachteilsausgleichsmassnahmen gewährt werden. Die Voraussetzung dazu ist, dass direkt bei der Anmeldung zur Aufnahmeprüfung der Nachteil oder die Teilleistungsschwächen dem Sekretariat der Kantonsschule Uster mit einem ärztlichen Attest – ausgestellt von einer der oben erwähnten anerkannten Stellen – mitgeteilt wird. Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es an der Kantonsschule Uster fünf Vereinbarungen dieser Art – einige weitere stehen noch aus. Die Weiterbildung und die Sensibilisierung der Lehrpersonen der Kantonsschule Uster in Bezug auf Teilleistungsschwächen (ADHS, Autismus-Spektrums-Störungen, Legasthenie) sind durch Vorträge, Weiterbildungen und ausserordentliche Klassenkonvente gewährleistet, um auch weiterhin guten und auf die Bedürfnisse der Lernenden abgestimmten Unterricht zu bieten.

Möchtest du Nachteilsausgleichsmassnahmen zur Kompensation von Teilleistungsstörungen beanspruchen, wende dich bitte direkt per mail an an unsere Nachteilsausgleichsberaterin Gabriele Neyer.

Informationen findest du auch hier: Fachstelle Behindertengleichstellung

«Die Special Event Komission ist eine Organisation von Schülern für Schüler, die durch Lehrpersonen unterstützt wird. Mit viel Engagement organisieren und koordinieren wir jährlich mehrere abwechslungsreiche Events; vom Profilwahl- bis zum Berufswahlevent. Durch häufiges Zusammentreffen sind wir immer auf dem neusten Stand und können somit zur Schulentwicklung und zu einem positiven Schulklima beitragen.» 

Folgende Special Events sind geplant: 

  • Nach Sommerferien: Abholdienst, 1. Schultag: ältere Schülerinnen und Schüler begleiten am ersten Schultag die neuen 1. Klässler von Zuhause bis ins Schulzimmer.
  • Direkt nach Herbstferien – Ende Oktober: Infos zum FSA – ältere Schülerinnen und Schüler informieren jüngere.
  • Direkt nach Herbstferien – Ende Oktober: Austauschjahr – Externe Organisationen und ehemalige Austauschschüler informieren über ein Schuljahr im Ausland.
  • Mitte November – Studien- und Berufswahl-Event. Ehemalige Schülerinnen und Schüler berichten über das Studienleben – Eingeladen sind Studentinnen und Studenten aus unterschiedlichen Hochschulen und Studienrichtungen.
  • Ende November– Profilwahlevent unsere 2. Klässler werden an einen Event zur Profilwahl eingeladen, der von 4. und 5. Klässlern geführt wird.
  • Schnuppertage – Dezember und Januar: An zwei Tagen können Schülerinnen und Schüler aus der Primar- oder Sekundarschule bei uns schnuppern.
  • Anfangs Dezember: Maturitätsarbeit-Event. Schülerinnen und Schüler aus der 6. Klasse berichten über ihre Erfahrungen (Event für 5.Klässler)
  • Bücherbazar: Neu soll dieser Event vor den Sommerferien durch ein Online-Angebot ersetzt werden: studentservice.com – Timon Stämpfli hat dieses Angebot auf Initiative von Ceren aus der Special Event-Kommission mitprogrammiert.

David Lüthy ist der Präsident der Special Event-Kommission. Anregungen oder Fragen kannst du gerne an ihn richten: